Mehr Frauen im Bundestag kommen nicht von alleine!

Mitte Januar hat sich der Bundestag erstmals mit einem Antrag mit dem Titel „Mehr Frauen in den Deutschen Bundestag – Kommission zur Erarbeitung von Vorschlägen für gesetzliche Regelungen und weitere Maßnahmen“, den eine Gruppe von 44 Abgeordneten vorgelegt hat, und einem Antrag der FDP befasst. Sowohl die Vorlage der 44 Abgeordneten als auch die der FDP wurden im Anschluss in den Ausschuss für Inneres und Heimat zur federführenden Beratung überwiesen.

Hier geht es zu den Reden und allen Unterlagen:
https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw03-de-frauen-bundestag-674718

Die 44 Abgeordneten von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und DIE LINKE haben einen Vorschlag vorgelegt, den eine interfraktionelle Arbeitsgruppe erarbeitet hat. Dieser Arbeitsgruppe gehörten bis Jahresanfang auch Frauen aus den Fraktionen CDU/CSU und SPD an. Leider haben sie jetzt einen Rückzieher gemacht.

Nachdem im letzten Jahr, in dem das 100. Jubiläum des Frauenwahlrechts an vielen Orten gefeiert wurde, auch Politikerinnen der CDU/CSU und der SPD immer wieder eine gesetzliche Regelung zur Erhöhung des Frauenanteils in den Parlamenten gefordert haben, bleibt jetzt zu hoffen, dass auch die GroKo entsprechende Bemühungen weiterhin unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.